Mac OS X 10.6

Snow Leopard

Apples bestes Betriebssystem

All die Funktionen, die Apple in Leopard 10.5 hinzugefügt hat, wurden unter 10.6 zur vollen Reife gebracht! Ein Upgrade, wie es sich jeder Administrator wünscht: keine neuen Gimmick's, sondern nur Geschwindigkeit und Stabilitätsverbesserungen!

Mac OS X Snow Leopard 10.6.8 - König der Raubkatzen

Keine Kinderkrankheiten mehr!

Endlich kann man Time Machine als stabiles Backup nutzen, ohne sich ständig mit irgendwelchen Fehlermeldungen herumärgern zu müssen, und auch das Zurückspielen klappt problemlos. Selbst im Profi- Bereich ist Time Machine inzwischen eine ernst zu nehmende Alternative zu kostenpflichtigen Programmen wie Retrospect oder der unschlagbaren Shareware CarbonCopyCloner.

Snow Leopard für alle!
Glücklich ohne den Löwen

Snow Leopard ist endlich ein Betriebssystem, welches 64Bit fähig ist. Dies bedeutet, dass es mehr als 4GB Arbeitsspeicher verwalten kann. Denn auch, wenn Arbeitsspeicher schon lange günstig erhältlich war, wirklich nutzen konnte man ihn nicht, da das Betriebssystem den einzelnen Programmen nicht mehr als 3GB zuordnen konnte. Wer also in Photoshop in den Voreinstellungen unter Leistung schaute, wunderte sich, warum denn von den z.B. 8GB Arbeitsspeicher sich nur 3GB aktivieren ließen. Zwar nützte einem mehr Speicher, wenn man viele Programme gleichzeitig offen haben musste, aber um z.B. ein übergroßes Projekt in einem einzelnen Programm zu bearbeiten, kam man an die Grenzen. Pikanterweise versuchte hier Apple mal wieder Adobe zu blamieren, dass z.B. Photoshop noch nicht 64Bit-fähig sei. Apples eigenes Flaggschiff, FinalCut Pro hingegen, wurde erst 64Bit-fähig, nachdem man ihm in FinalCut Pro X kräftig die Flügel gestutzt hatte und es zu einem iMovie Pro degradierte.

Mac OS X Snow Leopard 10.6.8 - Rosetta, die schöne UnsichtbareSnow Leopard und Rosetta
Zum Nachinstallieren

Rosetta ist eine Laufzeitumgebung, die es möglich macht, Programme, die einst im alten Power PC Code geschrieben wurden, auch noch auf aktuellen Intel Mac's laufen zu lassen. Seit 10.6 Snow Leopard wird diese allerdings standardmäßig nicht mehr mit installiert, lässt sich aber problemlos über die Software-Aktualisierung nachinstallieren. So laufen ältere Programme, wie z.B. das von Adobe von Macromedia übernommene und nicht mehr weiterentwickelte Freehand, auch unter 10.6 noch weiter.

 

 

Mac OS X Snow Leopard 10.6.8 - so viel Stabilität und Performance gab es noch nieStabilität
Nichts geht über Zuverlässigkeit!

Kein Apple System lief je zuverlässiger als Snow Leopard! Das macht sich vor allem bei der täglichen Arbeit bezahlt. Schnelligkeit, Stabilität und Zuverlässigkeit. Endlich ein System, auf das man sich verlassen kann, ohne neuen Schnick-Schnack!

 

 

 

Snow Leopard Server
Stabil und funktional

Snow Leopard Server hat noch alles, was man von einem modernen Server-System erwartet. Es kann vom Laien schnell mit den Grundfunktionen in Betrieb genommen werden, oder aber vom Profi bis in die Tiefen ausgereizt werden. Wer noch dazu einen XServe sein eigen nennt, sollte eigentlich keine Wünsche mehr offen haben. Ob es nun der ohnehin stabile File Server ist, mit den nun endlich problemlos verlaufenden Rechte Vergaben, oder der nun ausgereifte iCal und Adressbuch Server, es läuft endlich rund. Was man vom zurechtgestutzten Lion Server leider nicht mehr sagen kann. Aber dazu dann mehr im nächsten Kapitel…

 

anfuren-03

Posted in Mac Aktuell.